Yo La Tengo: Genius + Love = Yo La Tengo

Yo La Tengo, die ewige Alternative zu allem und für immer, haben mal wieder etwas veröffentlicht. Mit dem unbescheidenen, nichtsdestotrotz richtigen Titel „Genius + Love = Yo La Tengo“ bringt das Trio um das Ehepaar Kaplan, seine mittlerweile 8. LP auf den Markt und dies dann sogar als Doppel-LP (die 2. LP ist nur instrumental) mit 28 Titeln. Auf „G+L=YLT“ ist allerdings kein neues Material, sondern B-Seiten, Coverversionen (genial „Blitzkrieg Bop“ instrumental oder „I´m set free“ aus ihrem Engagement bei dem Film “ I shot Andy Warhol), Beiträge zu Soundtracks („Something to do“ aus dem „Matter of degree“-Soundtrack) und Abfallprodukte der vorherigen Plattenproduktionen, die aus welchen Gründen auch immer, bis dato nicht veröffentlicht wurden. „Genius and Love“ überbrückt die Zeit bis zu dem, in bälde erscheinenden Album „I Can Hear The Hearts Beating as One“ Die Zielrichtung ist klar, man will das Fanpublikum befriedigen, das alles komplett haben will.

Zurück zu „Genius and Love“: während die erste LP des Doppelpacks aus dem üblichen vertrauten süßen Geschrammel besteht, bei dem der Gesang zwischen Ira und Georgia Kaplan hin und her wechselt, besteht die zweite LP aus dem üblichen vertrauten süßen Geschrammel, allerdings ohne Gesang. Besonders die Instrumentalseite macht die Faszination Yo La Tengo deutlich. Musik, basierend auf ethnologischer Rhythmik und elektronischen Klängen (Sounds), die in ihrer hypnotischen, meditativen Ausstrahlung den Zuhörer fasziniert oder langweilt. Gespannt warte ich auf die Band, die die Feedbackgitarre als Soundgrundlage für ein elektronisches Konzept nimmt und sie mit Dingen, wie Hip Hop Drum´n Bass, Dub, etc. verbindet. Ich denke, bei Yo La Tengo kann man den Ansatz einer solchen Illusion finden.

Aber die Frage kommt doch auf: Tut das Not? Braucht man speziell diese Platte? Diese Platte braucht man natürlich nicht! Yo La Tengo machen mal wieder einen Soundtrack zu einem Film, den schließlich dann doch auch keiner kennt. Die Fans der Hoboken Band werden auch diese Scheibe kaufen (und für eine Stunde mal wieder glücklich sein), die anderen werden weiterhin in andere Filme gehen. Was soll man groß philosophieren: Die ähne verstehns, die annere halt net!

Yo La Tengo: Genius + Love = Yo La Tengo
(Matador/RTD)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.