3582: The Living Soul

Ein wirklich seltsamer Bandname. Allerdings sollte man sich von dem nicht abschrecken lassen. Insbesondere Underground-HipHop-Headz nicht. Die Nummer 35 trägt nämlich Fat Jon, dessen Spitzname The Ample Soul Physican ist und der bei 5 Deez rappt, und die 82 gehört einzig und allein J. Rawls (Spitzname: The Living Vibe) von den Lone Catalysts, deren 2001er Debüt-Album „Hip Hop“ von vielen Kritikern in ihre Herzen geschlossen wurde.

Die beiden kennen sich seit College-Tagen und sind seit jeher eng miteinander befreundet. Da lag es nahe, irgendwann ein gemeinsames Album zu produzieren. J. Rawls war für die Beats und Fat Jon für die Raps zuständig. Am Ende aber machte jeder alles – die wohl kollegialste Lösung. Was „The Living Soul“ natürlich sehr gut bekommen ist. Die Beiden lassen den wahren HipHop-Geist aufleben und stellen sich nicht mit Gossen-Poesie selbst ein Bein. Sie rappen zwar über ihr Leben, das spielt sich jedoch außerhalb der Gangster-Cliquen ab. Besonders zu empfehlen für Fans von Jurassic 5, A Tribe Called Quest, Peanut Butter Wolf und natürlich J. Rawls und den Lone Catalysts.

3582: The Living Soul
Hump Drums/Groove Attack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.