3 Gedanken zu „Frage 3“

  1. Filzköpfe, haha. Schön auch erkannt, dass der beste Bietel George Harrison war. Sag ich ja schon lange. Guter Mann, der Elvis Cooper.

  2. Ich weiß nicht, ich weiß nicht… ob uns Elvis da nicht, eloquent zugegebenermaßen, in die Irre führt, um den Preis abzustauben?!
    Grübel,
    Missy

  3. Ein weiterer Meilenstein!

    Frl. Katja hat es filzdick hinter den Ohren! „Hut ab“, möchte man sagen!

    Passend zum baldigen Gedenktag (John Lennon, erschossen am 08.12.1980) bietet das Quiz heute also das erste Album der wiedervereinten „The Beatles“ nach Johns Tod…

    Nur noch zu Dritt, aus Pietät umbenannt in „The Tritels“, liefen die Filzköpfe aus Liverpool 1981 noch einmal zur Höchstform auf.

    Kurz danach ging es dann so richtig bergab. Der unterforderte George Harrison hat 1982 hingeschmissen. Als ganz schlimmes, mainstreamig alles unterbietendes, gradliniges, gebügeltes, überraschungsfreies Pop-Duo „The Dutels“ machten Paul und Ringo , kurzzeitig, weiter.

    Nach diesem Band-Rudiment wurde dann auch der allseits bekannte und verhasste „Dutelfunk“ benannt, den man allerorts aus den Radiogeräten hört.

    Schlimm…

    Im Gegensatz zum „superweihnachtshandarbeitsquiz“, das sich ja täglich zu neuen Höhen aufschwingt!

    Schönen Gruß! Euer,

    Elvis Cooper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.