Kalender mit Schuss(wunde)

Mordskalender_350px.jpg Er ist da: Der „Mord(s)kalender 2012“, war ne Heidenarbeit, Leute, aber hat Spaß gemacht. Und wird euch hoffentlich auch Spaß machen. Mehr zum Kalender gibt es direkt →beim Verlag, wo man auch bestellen kann.

In den nächsten Tagen auch über jede Buchhandlung oder bei den bekannten Buchvertickern im Netz. So, jetzt müssen wir aber noch die Löcher in den Käse, hm, den Kalender schießen… Ach ja, der Kalender hat ein Lesebändchen und ist NICHT, wie ich einmal irrtümlich schrieb, in Leder, sondern in wunderbar rotes Leinen gebunden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.