RIP Dieter Paul Rudolph (1955-2017)

DPR erldeigt Schreibarbeiten

Dieter Paul Rudolph, langjähriger Hinternet-Praktikant, Kritiker, Multimedialentwickler, Kolumnist, Krimi-Apodiktiker, Arno Schmidt-Aficionado, Brötchenmitbringer, Lästermaul, Charmeur, Joni Mitchell-Fan, Autor, Lektor uvam starb – wie wir erst jetzt erfahren haben – Ende Mai an den Folgen eines Herzinfarkts.

Geburtstag ante portas

bude2

 

In genau einem Monat wird Hinternet unglaubliche 20 (ja: zwanzig!) Jahre alt. Statt Blumen wünscht sich die kulturelle Frittenbude von Euch eine Liste Eurer Lieblinge der Hinternet-Ära: ganz nach Belieben die besten Alben, Songs, Bücher, Filme oder Serien von 1995 bis 2014. Oder alles zusammen (lasst Euch nicht lumpen!).
Abzugeben hier in den Kommentaren oder per Mail an jubel@hinternet.de

Kalenderupdate

Wir haben dem Historischen Kalender ein Update verpasst: viele neue Einträge (jetzt mehr als 14.000!) und einige wenige Fehler weniger (bei der Gelegenheit: vielen Dank an all die Leser, die uns auf Fehler aufmerksam machten und noch machen werden).

Sweet little sixteen

Hinternet gibt es jetzt seit Dezember 1994. Ein Geburtstagsgeschenk unseres bereits volljährigen Hauszeichners Raphael Wünsch:

Frisches Blut gesucht

Die Hinternet-Redaktion in der Steinzeit des Internets

Hinternet wird in diesen Tagen 16 Jahre alt! In Menschenjahre umgerechnet könntet Ihr Jopie zu uns sagen.

Die Mitarbeiter der ersten Stunde haben längst Abitur, Führerschein und teilweise sogar Jobs mit Rentengarantie. Da bleibt keine Zeit mehr schlechtest (also: gar nicht) bezahlte Artikel für ein Qualitätsprodukt wie Hinternet zu verfassen. So ist die Hinternet-Redaktion inzwischen auf einen tattrigen Chefredakteur und eine dauerhandarbeitende Ex-Kolumnistin zusammengeschrumpft.

Gesucht: Junge, dynamische Kreativkraft

Deshalb sucht Hinternet neue, kreative Schreiber, Blogger, Kolumnisten, Rezensenten, Zeichner, Photographen. Leute die nichts zu verlieren haben  und gerne auch für dieses Nichts arbeiten. Dafür bieten wir Ruhm und Ehre (vielleicht) und ein Spitzen-Karma. Bestimmt.

Wer Interesse hat maile einfach an ichbindabei@hinternet.de.

Wir warten!

Morgen, morgen, wird’s was geben

Die ersten Städte geben schon Zimtfeinstaubalarm, sensible Gemüter stürzen sich ob der tosenden Weihnachtsliedkaskaden in den Glühalkoholismus, verzweifelte Harz IV-Empfänger kleben sich große Wattebüsche ins Gesicht und riskieren Leben und Gesundheit im Strassenkampf mit gierigen Kleinkinderbanden. Kurzum: der Dezember steht vor der weihnachtskranzgeschmückten Tür und fordert lautstark polternd Einlass.

Das ist kein Grund zur Panik, aber zu erhöhter Aufmerksamkeit. Denn statt unseres alljährlich nicht stattfindenden Adventskalenders gibt es diesmal ein Gewinnspiel, das es in sich hat. Ein Quiz genauer gesagt, das musikalisches Basiswissen und solideste Handwerkskunst kombiniert, viel zu viele Fragen und viel zu wenig Gewinne.

Alles ab 1.12.2010 hier in diesem Blog.

Stay tuned.

1994 – 2009

15 Jahre sind eine lange Zeit. Eine Zeit in der manche ihr Abitur machen, sich zum fünften Mal von großen Liebe trennen, lernen wie man Souffles macht, überlegen, die FDP zu wählen, es dann doch nicht tun, eine Fremdsprache lernen, zum Akupunkteur gehen, nicht zur Darmspiegelung gehen, sich unsterblich in Michelle Pfeiffer verlieben, einen guten Freund zu Grabe tragen, einen Abschluss machen, bei der Steuer bescheissen, heiraten (nicht Michelle Pfeiffer), doch noch ein Kind kriegen, zum dritten Mal eine Beule ins Auto fahren und sich zum ersten Mal richtig darüber ärgern, fast auf eine Demo gehen, zum ersten (und – großes Ehrenwort – letzten) Mal pauschal nach Malle fahren, über Witze lachen, deren Pointe „Frisur egal“ lautet, sich schon ein bisschen vor dem Alter fürchten und endlich einsehen, dass Kerner kein Journalist ist. Weiterlesen

Remake remodel, pt.1

So, mit unserem Frühjahrsputz sind wir schon halb durch. Hinternet ist auf einen neuen (billigeren) Server umgezogen und die neue Blogsoftware ist installiert. Leider erweist sich die alte Software als etwas konvertierungsunwillig. Deshalb können die älteren Artikel nur nach und nach hierher verschoben werden. Bis dahin findet sich der gut abgehangene Stoff weiter →im alten Weblog.