Der junge Inspektor Morse, Staffel 4

Neues von unserem aktuellen Lieblings-Inspektor, dem Mann mit dem Hang zum Grübeln und dem Gespür fürs Verbrechen.
Wo seine Kollegen an Unfälle glauben (wollen), da ahnt Morse schon Niedertracht und finstere Machenschaften („Zwei Ertrunkene an einem Tag. Das ist doch ungewöhnlich“). Und – spoiler alert! – hat am Ende immer recht.

Wir schreiben inzwischen das Jahr 1967. Die Serie hat weiter ihren anachronistischen, sepia-getönten Charme, aber ins beschauliche Oxford halten nun langsam Fortschritt und Wandel Einzug mit Farbfernseher, Computer, Kernkraftwerk, Rockmusik und den Ausläufern von Swinging London.

weiterlesen

RIP Dieter Paul Rudolph (1955-2017)

DPR erldeigt Schreibarbeiten

Dieter Paul Rudolph, langjähriger Hinternet-Praktikant, Kritiker, Multimedialentwickler, Kolumnist, Krimi-Apodiktiker, Arno Schmidt-Aficionado, Brötchenmitbringer, Lästermaul, Charmeur, Joni Mitchell-Fan, Autor, Lektor uvam starb – wie wir erst jetzt erfahren haben – Ende Mai an den Folgen eines Herzinfarkts.

Weder Polit noch Comedy

„Vier sind das Volk“, ZDF

Schillerstrasse goes Bundestag? Als Polit-Comedy angekündigt, im Alten Wasserwerk zu Bonn aufgezeichnet und vom ZDF sicherheitshalber in die Quotenwelle der „heute-Show“ gesetzt, bedient „Vier sind das Volk“ erst einmal alle gängigen Vorurteile gegen unsere Volksvertreter: Politiker wechseln ihre Meinung schneller als die Unterwäsche, Politiker schwafeln und sagen nichts. „Billiger Populismus“, könnte man einwenden – aber geschenkt. Denn leider ist „Vier sind das Volk“ nicht nur klischeegetränkt, sondern schlicht und ergreifend gänzlich unwitzig. weiterlesen