Adventskalender Tütchen 22

Hm, das sah im Bastelbuch ganz toll und easy aus. Es sollen Pinguine werden, die hin und her wackeln können – es muss ihnen noch jemand schwarze Flügel und ein Gesicht ankleben (oder pinseln, mal schauen…). In Wahrheit kippen sie entweder beim leisesten Antippen komplett um oder wollen nicht mal ein bisschen wackeln. Egal, da müssen wir jetzt alle durch.

Adventskalender Tütchen 19

Diese hübschen Bäumchen hab ich in einem Bastel-Buch gefunden: vier gleiche Bäumchen-Formen ausschneiden, mit der Nähmaschine zusammentackern, schön auseinander biegen – fertig.

Der Apfel ist nassgefilzt, mit heißem Wasser und etwas Schmierseife drin. Es ist schön grobe Filzwolle, und beim Filzen war eine große Murmel von Hinternet Jr. drin. Die Mini-Maus ist nadelgefilzt – halt, bis auf ihren Schwanz!

Adventskalender Tütchen 18

Tannenbäume haben eine dankbare Grundform, die lässt sich so einfach stilisieren und auf tausend unterschiedliche Arten nachbauen. Zum Beispiel ais sich verjüngenden Filzscheiben. Ich habe die Scheiben zum Teil aus Bastelfilz geschnitten, aber auch einige mit der Nadel gefilzt. Idee von ↑Fa la la la Felt

Aus den braunen Pappteilen soll ein Rentier werden. Ausschnibbeln und ineinanderstecken.

Adventskalender Tütchen 17

Hier wohnen die ↑Mumins. Wunderbare Winterlektüre! Eigentlich wollte ich aus einer Toilettenpapierrolle das Häuschen basteln und Hinternet Jr. die Figürchen dafür machen lassen. Aber das gäbe doch zuviel Mini-Frickelarbeit. Also hab ich das Haus entsprechend größer dimensioniert, schließlich hatte ich noch viel Pappe von der Verpackung eines neuen Kinderbetts übrig. Und meine Freundin, die Heißklebepistole, ließ sich auch nicht lange bitten. weiterlesen