Comic Zur Startseite

Entenkosmos


Cover von Fantomia Entenhausen vor genau zwanzig Jahren: Durch ein Versehen des Briefträgers wird Donald Duck ein Päckchen zugestellt, das eigentlich für seinen Vetter Gustav bestimmt ist. Es enthält einen Schlüssel und ein Schreiben, woraus hervorgeht, daß der Empfänger im Lotto gewonnen hat und nun glücklicher Besitzer der Villa Rosa ist. In freudiger Erregung machen sich der frischgebackene Hausbesitzer und seine Neffen auf den Weg, um den Prachtbau zu inspizieren. Wie sich rausstellt handelt es sich bei der Villa Rosa nicht um ein Traumhaus, sondern eine Bruchbude, die allerdings ein Geheimnis birgt. Diesem Geheimnis kommt Donald auf die Spur, als er unter einem Sesselpolster ein Tagebuch findet. Es ist das geheime Tagebuch des Phantomias, einem entenhaften Edelmann, der vor langen Jahren als eine schattenhafter Superheld Gutes getan hat. Und wie aus dem Tagebuch hervorgeht, war die Villa Rosa sein Unterschlupf. Mit diesem Buch in der Hand schlägt Donalds große Stunde. Er beschließt, in die Fußstapfen von Phantomias zu treten und fortan unerkannt seine schützende Hand über Entenhausen zu halten. Cover Lustige Taschenbuecher Bd.41-Donald gaaanz aders Phantomias fliegt jetzt schneller Mit dieser Geschichte aus Band 41 der LUSTIGEN TASCHENBÜCHER (Donald mal ganz anders) begann Donalds Karriere als mysteriöse Superente, die über die Jahre sporadisch fortgesetzt wurde. Bei den Fans erfreuten sich diese Episoden größter Beliebtheit da Donald wenigstens ab und zu in der Maske von Phantomias seine Verlierernatur abstreifen konnte.

Heute, im Jahr 1996 ist die Beliebtheit der Phantomias-Geschichten ist ungebrochen und der Ehapa Verlag hat beschlossen, Phantomias eine eigene Reihe zu widmen. Allerdings ist der Charme der frühen Jahre auf dem Altar des Zeitgeistes geopfert worden oder wie es Ehapa ausdrückt: "Die völlig neuen Geschichten versetzen Phantomias in ein futuristisch anmutendes High-Tech-Entenhausen und konfrontieren ihn mit Außerirdischen, Superintelligenzen und Zeitreisenden. Der ungewöhnliche Actionreichtum dieser Geschichten wird durch einen modernen, dynamischen Zeichenstil unterstrichen." Ob das mal gut geht?
(PHANTOMIAS 4,80 DM, monatlich am Kiosk)

Cover Donal 500 Jubiläum: 500. Entenreport erschienen Aber Donald ist einfach nicht unterzukriegen. Was Fans wissen, wird jetzt offenkundig, denn der kleine Bruder des Lustigen Taschenbuchs, die Taschenbuchreihe mit dem puristischen Titel WALT DISNEYS DONALD DUCK erscheint zum 500sten Mal. Eine stolze Leistung, hinter der sich 50 000 gezeichnete Seiten und 100 Mio verkaufte Exemplare verbergen.

Weiteres Jubiläum: Erika Fuchs wird 90
Cover Carl Barks zu Weihnachten Ein weiteres Jubiläum feiert la Grande Dame des Ducks. Frau DR. ERIKA FUCHS, die erste Chefredakteurin des Micky Maus-Magazins und kongeniale Übersetzerin der Entendialekte ins Deutsche, feiert ihren 90. Geburtstag. Aber statt sich Donald zum Vorbild zu nehmen, die Füße hochzulegen und die Neffen für sich arbeiten zu lassen, läßt sie es sich nicht nehmen, die bislang nicht in Deutschland erschienenen Arbeiten von CARL BARKS für die BARKS LIBRARY zu übersetzen. Weihnachten in Entenhausen Schließlich und endlich geht das Jahr zu Ente. In Entenhausen wie überall weihnachtets aber die lauschige Stimmung, die zur Vorweihnachtszeit gehört, wie der Lebkuchen zu Aldi, will einfach nicht aufkommen. Streß ist angesagt und nichts läuft wie es soll. Mal läuft was mit dem Bäumchen schief, mal zeigt sich der Truthahn vergrätzt weil er als Festessen fungieren soll oder es gibt Probleme mit den Geschenken. Davor ist niemand gefeit, außer vielleicht Gustav Gans, aber ganz bestimmt nicht Donald. Von all diesen Fährnissen zeugen die federsträubenden Abenteuer von Donald Duck, die die erste Garde der Entenzeichner in einem Sammelband vorgelegt hat. Im DISNEY WEIHNACHTSALBUM geben sich Carl Barks, Don Rosa, William van Horn, Jan Gulbranson und Vicar die Klinke in die Hand und präsentieren fünf Episoden in denen Donald und die Neffen versuchen den Widrigkeiten des Lebens die Stirn zu bieten.


Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum