Zufallsgrafik von R. Wünsch

Blog

News & Texte & Kolumnen

Historischer Kalender

Aktuell 16179Einträge

Galerie

Zeichnungen & Fotos

Archiv

Altlasten aus 15 Jahren


Hinternet durchsuchen:


1863

geborenRichard Felton Outcault

Amerikanischer Cartoonist, der Vater des "Yellow Kid"
Im Kampf um den Leser führten die amerikanischen Tageszeitungen Ende des 19. Jahrhunderts die Farbe ein. Gelb bereitete zunächst technische Probleme. Als diese Probleme gelöst waren, testete Pulitzer das neue Verfahren auf der Unterhaltungsseite der World. Testobjekt war 1896 eben dieser Yellow Kid, ein kleiner Punk mit abstehenden Ohren und einem bis auf den Boden reichendem Hemd (gelb), der mit seinen abseitigen Scherzen die New Yorker Slums unsicher machte. The Kid überdauerte nicht lange. Was blieb, war der Begriff yellow press, der bis heute jedwedem Sensationsjournalismus anhängt.

1874

gestorbenJohann Philipp Reis

Der deutsche Physiker und Erfinder des ersten Fernsprechers stirbt 40jährig in Friedrichsdorf.

1875

geborenAlbert Schweitzer

Im Elsass geborener Arzt, Musiker und Philosoph. Sein 1913 in Lambaréné gegründetes Tropenhospital finanzierte er durch Vortrags- und Konzertreisen. Friedensnobelpreis 1952.

1892

geborenHal Roach

US-amerikanischer Regisseur und Produzent, bekannt vor allem für seine Slapsticks/Komödien in den 20er und 30er Jahren mit Stars wie Harold Lloyd oder Laurel und Hardy. Gestorben 2.11.1992.

1896

geborenJohn Dos Passos

US-amerikanischer Autor ("Manhattan Transfer", "USA-Trilogie") und Drehbuchschreiber ("Der Teufel ist eine Frau"). Gestorben 28.9.1970.

1909

geborenJoseph Losey

US-amerikanischer Filmregisseur. Der "europäischste unter den amerikanischen Regisseuren". Zu seinen Einflüssen zählen Harold Pinter und Berthold Brecht, den er 1935 in Moskau kennenlernte, wo Losey bei Eisenstein studierte. 1951 weigerte er sich vor dem Komitee für Antiamerikanische Umtriebe auszusagen und landete dafür auf Hollywoods schwarzer Liste (womit er auch nicht wie geplant die Regie für "12 Uhr mittags" [High Noon] übernehmen konnte).
Losey zog nach England, wo er einige Jahre unter Pseudonym drehte. 1976 zog er nach Frankreich. In den USA drehte er nie wieder einen Film, obwohl es gegen Ende seines Lebens einige Pläne dafür gab. Losey war aber auch für seine zahlreichen unvollendeten Projekte bekannt. Gestorben 22.6.1984.

1909

geborenErnst Neger

Deutscher Dachdeckermeister und als Sänger jahrzehntelang Star der Mainzer Fastnacht mit Schunkelklassikern wie "Heile, heile Gänsje", "Rucki Zucki" und "Humba-Täterä". Gestorben 15.1.1989.

1919

geborenGiulio Andreotti

Italienischer Politiker. Siebenfacher Ministerpräsident.

1925

geborenMishima Yukio

Japanischer Autor ("Geständnis einer Maske", "Der Seemann, der die See verriet"), Schauspieler, Regisseur und Militarist. Selbstmord 25.11.1970.
Film: "Mishima" (USA 1985)

1926

geborenTom Tryon

US-amerikanischer Schauspieler ("Rivalen ohne Gnaden", "I Married a Monster from Outer Space", "Der Kardinal") und Schriftsteller ("The Other", "Fedora"). Gestorben 4.9.1991.

1930

geborenKenny Wheeler

Kanadischer Jazztrompeter. Gestorben 18.9.2014.

1931

geborenCaterina Valente

Schlagerimigrantin aus Frankreich. Bescherte uns in den Sechzigern Titel wie: "Tipitipitipso beim Calypso wird dann alles wieder gut" oder "Wo meine Sonne scheint". Legte oft mit Bruder Silvio Francesco eine flotte Sohle aufs Parkett und hat auch schon mal mit Peter Alexander ordentlich auf die Pauke gehauen.

1936

geborenReiner Klimke

Deutscher Dressurreiter, u.a. sechsmal Olympiasieger und ebenso oft Weltmeister. Gestorben 17.8.1999.

1938

geborenAllen Toussaint

US-amerikanischer Sänger, Songschreiber ("Get Out Of My Life, Woman", "Whipped Cream", "Working In A Coalmine", "Southern Nights") und Produzent (Lee Dorsey, Dr. John, Patti Labelle). Gestorben 10.11.2015.

1941

geborenFaye Dunaway

US-amerikanische Schauspielerin ("Bonnie and Clyde", "Chinatown","Network"). Oscar-Nominierung für ihre Rolle in Roman Polanskis "Chinatown" (1974). Von 1974 bis 1979 mit dem Frontmann der J Geild Band Peter Wolf verheiratet.

1943

geborenHolland Taylor

US-amerikanische Schauspielerin (die Mutter in "Die Truman Show", die Mutter in "Two and a Half Men").

1946

geborenHoward Victor Carpendale

Südafrikanischer Golfspieler, Gewinner des Deutschen Schlagerfestivals 1970 mit "Das schöne Mädchen von Seite 1". Carpendale nahm auch den Masturbationsklassiker "Ich geb mir selbst `ne Party" auf. Ilja Richters Starlexikon meint: "Änderte 1974 sein musikalisches Konzept: nicht mehr fröhliche Mitklatschlieder, sondern eigene Kompositionen auf weicher Welle".

1948

geborenCarl Weathers

US-amerikanischer Schauspieler. Spezialisiert auf Actionfilme. Zunächst in den ersten vier Rocky-Filmen, später als "Action Jackson".

1948

geborenT-Bone Burnett

(Eigentlich: Joseph Henry Burnett) US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Produzent. Geboren in St. Louis, Missouri, aufgewachsen in Fort Worth, Texas eröffnete er bereits in jungen Jahren (statt aufs College zu gehen) sein eigenes Tonstudio. Anfang der 70er zog er nach Los Angeles um. 1972 erschien seine erste Platte The B-52 Band and the Fabulous Skylarks. 1975 spielte er Gitarre auf Dylans "Rolling Thunder Revue"-Tour. Nach der Tournee gründete er mit Dave Mansfield und Steve Soles (die auch zu Dylans Begleittross gehört hatten) die Alpha Band. Nach drei kommerziell erfolglosen Platten ("Alpha Band" - 1977, "Spark in the Dark" - 1977 und "Statue Makers of Hollywood" - 1978) löste sich die Band wieder auf.
Danach nahm Burnett einige Soloalben auf. Trotz positiver Kritiken blieb der kommerzielle Erfolg mager und Burnett machte sich eher einen Namen als erfolgreicher Produzent. Unter seiner Regie entstanden u.a. Los Lobos' "How Will the Wolf Survive?", BoDeans' "Love & Hope & Sex & Dreams", Elvis Costellos "King of America" und "Spike", Counting Crows' "August and Everything After", Wallflowers' "Bringing Down the Horse" und Gillian Welchs Revival. 1986 produzierte er auch ein Album einer christlichen Popsängerin namens Leslie Phillips. Nach der LP liess die Sängerin christliche Popmusik christliche Popmusik sein, nannte sich Sam Phillips und heiratete ihren Produzenten und brachte mit ihm einige stramme Alben zur Welt ("The Indescribable Wow" - 1987, "Cruel Inventions" - 1991, "Martinis and Bikinis" - 1994, "Omnipop" - 1996.)
Diskografie T-Bone Burnett:
("Truth Decay" 1980, "Trap Door" - 1982, "Proof Through the Night" 1984, "T-Bone Burnett" - 1986, "The Talking Animals" - 1988, "Criminal in My Own Hat" - 1992)

1948

geborenJohn Lescroart

US-amerikanischer Krimi- und Thrillerautor ("Das Indiz", "Das Urteil").

1949

geborenLawrence Kasdan

US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchschreiber. Obwohl er sein Drehbuchstudium an der Universität von Los Angeles vorzeitig abgebrochen hatte und sich einige Zeit im Werbebusiness betätigt hatte, machte er seine ersten Hollywooderfahrungen als Drehbuchschreiber: als Mitschreiber bei den Star Wars-Filmen: "Das Imperium schlägt zurück" und "Rückkehr der Jedi-Ritter", solo für den ersten Indiana Jones Film.
Ein Script, das Kasdan bereits in den 70ern - angeblich für einen Steve McQueen-Film - geschrieben hatte, wurde 1992 mit großem kommerziellen und geringem künstlerischem Erfolg verfilmt: "Bodyguard"
Filme: "Heißblütig - kaltblütig" (Body Heat, 1981), "Silverado" (1985), "Grand Canyon" (1991).

1950

geborenHanne Haller

Deutsche Schlagersängerin und -komponistin. Gestorben 15.11.2005.

1954

Hochzeit Monroe/DiMaggio

Marilyn Monroe heiratet Baseball-Legende Joe DiMaggio. Die Ehe hält 9 Monate.

1955

geborenElfie Donnelly

In London geborene österreichische Schriftstellerin ("Servus Opa, sagte ich leise") . Die Erfinderin von Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg. Allein von dem nervenden Tröterich wurden weit über 50 Millionen Hörspielkassetten verkauft. 1989 verkauft Donnelly die Rechte an B. Blümchen und B.Blocksberg für gar nicht mal so wenig Geld. In den 70ern ist sie eine Zeit lang mit dem "Löwenzahn"-Frontmann Peter Lustig verheiratet.

1956

geborenÉtienne Daho

Französischer Sänger ("Mon manège à moi").

1957

gestorbenHumphrey Bogart

Der US-amerikanische Schauspieler ("Casablanca", "Der Malteser Falke") stirbt um 2.10Uhr, 58jährig.

1957

geborenJohn Avila

ex-Oingo Boingo.

1959

geborenChas Smash

Madness-Mitglied.

1959

geborenGeoff Tate

Queensrÿche-Musiker.

1960

Aloha from Germany

Elvis Presley wird zum Sgt. befördert.

1961

geborenMike Tramp

White Lion-Musiker.

1962

geborenPatricia Morrison

US-amerikanische Bassistin u.a. bei The Gun Club, Sisters of Mercy und The Damned. Seit 1996 mit Damned-Frontmann Dave Vanian verheiratet.

1963

geborenSteven Soderbergh

US-amerikanischer Regisseur, der gleich mit seinem ersten Film "Sex, Lügen und Video" die Goldene Palme in Cannes abstauben konnte.

1964

geborenMark Addy

Englischer Schauspieler ("Ganz oder gar nicht", "Die Flintstones in Viva Rock Vegas").

1965

geborenDesirée Nosbusch

begann ihre Karriere 1977 bei Radio Luxemburg mit der Sendung "Hits von der Schulbank". Moderierte im TV die Musiksendung "Musikbox" (1981). Ihr erster Kinofilm war "Nach Mitternacht" (1981) und danach folgte 1982 der Film "Der Fan".

1967

geborenSteve Bowman

ex-Counting Crows-Mitglied.

1968

geborenLL Cool J

(Eigentlich: James Todd Smith) US-amerikanischer Rapper ("I Need Love", "I'm Bad")..

1969

geborenDavid Grohl

US-amerikanischer Schlagzeuger bei Nirvana und den Foo Fighters.

1969

geborenJason Bateman

US-amerikanischer Schauspieler ("Arrested Development", "Juno", "Hancock", "Voll abgezockt"). Bruder von Schauspielerin Justin Bateman ("Familienbande").

1973

Aloha from Hawaii

Elvis Presley Hüftschwung wird via Satellit in alle Welt ausgestrahlt.

1974

geborenKevin Durand

Kanadischer Schauspieler ("Dark Angel", "Todeszug nach Yuma", "Gangsters").

1975

geborenGeorgina Cates

(Eigentlich: Clare Woodgate) US-amerikanische Schauspielerin ("Die Kriegerin", "Clay Pigeons – Lebende Ziele").

1977

gestorbenPeter Finch

Der Schauspieler ("Network") stirbt 60jährig in Beverly Hills an einem Herzanfall.

1977

Albumveröffentlichung "Low"

David Bowie veröffentlicht das erste Album seiner "Berlin Trilogie".

1979

geborenKaren Elson

Britisches Model und Musikerin. Von 2005 bis 2013 mit Jack White verheiratet.

1986

geborenMischa Barton

Englische Schauspielerin ("The O.C.").

1987

gestorbenDouglas Sirk

Der deutsche Regisseur ("Was der Himmel erlaubt", "In den Wind geschrieben") stirbt 89jährig in Ruvigalia (Schweiz).

1989

gestorbenRobert Lembke

Der deutsche Journalist und TV-Moderator ("Was bin ich?") stirbt 75jährig.

1997

gestorbenKing Hu

Der chinesische Schauspieler und Regisseur ("Ein Hauch von Zen") stirbt 66jährig in Taipeh.

1999

gestorbenMuslimgauze

Der englische Musiker stirbt in Manchester 37jährig an einer Pilzinfektion.

2004

gestorbenRon O'Neal

Der US-amerikanischer Schauspieler ("Superfly") stirbt in einem Krankenhaus in LA 66jährig an Krebs.

2005

gestorbenWalter Ernsting

Der deutsche Schriftsteller (Pseudonym: Clark Darlton) und Erfinder von "Perry Rhodan" stirbt 84jährig in Salzburg.

2006

gestorbenShelley Winters

Die US-amerikanische Schauspielerin ("Die Nacht des Jägers", "Das Tagebuch der Anne Frank", "Bad Mamma") stirbt 85jährig in Beverly Hills an Herzversagen.

2010

gestorbenPetra Schürmann

Die deutsche Ansagerin, Moderatorin, Schauspielerin ("Die Tote aus der Themse") und Miss Welt von 1956 stirbt 76jährig.

2016

gestorbenAlan Rickman

Der englischer Schauspieler ("Stirb langsam", "Galaxy Quest", "Harry Potter") stirbt 69jährig in London an Krebs.

13.1. Tag zurueck/Tag vorTag zurueckTag vor 15.1.

Zur Jahresübersicht