Hinternet-Nachruf Zur Startseite

 

Ted Hawkins, der ewige Straßenmusiker

 
 

"Ich war schon viele Male tot, aber ich war einfach zu stur, um liegen zu bleiben."
(Ted Hawkins - zu Lebzeiten)

Foto Ted HawkinsSeine Musik, eine Mischung aus Blues, Soul und Country, war vor allem geprägt durch seine rauhe, stark an sein großes Vorbild Sam Cooke erinnernde, Stimme und eine Ausdrucksstärke in der sich wohl all die Niederlagen und Nackenschläge seines Lebens widerspiegelten.

Hawkins wurde am 28. Oktober 1936 in Lakeshore, Mississippi geboren. Er wuchs in äußerst ärmlichen Verhältnissen auf. Sein Vater machte sich früh davon, seine Mutter war Alkoholikerin. Mit 12 Jahren kam er in eine Besserungsanstalt. Das Beste was ihm dort widerfuhr war wohl ein Besuch der New Orleans Legende Professor Longhair, ein Besuch, der in Hawkins die Liebe zur Musik weckte. Im Alter von 15 Jahren wurde er in die berüchtigte Parchman Farm State Strafanstalt in Mississippi eingewiesen, weil er eine Lederjacke aus einem Harley-Davidson Laden gestohlen hatte.

"Ich ging direkt in die Hölle", erinnerte sich Hawkins später an die folgenden drei Jahre. Nach seiner Entlassung führte Hawkins ein unstetes Leben. Er zog im Osten der USA von Stadt zu Stadt, zumeist als blinder Passagier auf irgendwelchen Frachtzügen. Erst 1966 war er in der Lage , ein Zugticket zu bezahlen, daß ihn ihn endlich dorthin brachte "wo ich nicht frieren mußte". Der Ort war Los Angeles, wo Hawkins in den folgenden Jahren den Lebensunterhalt für sich und seine Familie als Straßenmusiker verdiente.

Als 1982 seine erste LP "Watch Your Step" erschien steckte Hawkins selbst wieder mal im Knast wegen Diebstahls. "Wenn du arm bist, dann mußt du stehlen". Bekannter in Europa wurde Hawkins erst in der zweiten Hälfte der 80er Jahre. Andy Kershaw von der BBC hatte ihn zu einigen Sessions eingeladen, Hawkins spielte u.a. auf dem Montreux Jazz Festival, das holländische Munich Label veröffentlichte zwei Platten mit Coverversionen (On The Boardwalk - The Venice Beach Tapes Vol I+II" und das englische PT-Label veröffentlichte eine in Bandbesetzung eingespielte Platte.
1994 wurde sein erfolgreichstes Jahr. Im März veröffentlichte er "The Next Hundred Years", seine erste Veröffentlichung auf einem Majorlabel (produziert von Tony Berg.) und tourte u.a. durch Australien, wo er sehr herzlich aufgenommen wurde und einen Top20 Hit hatte.

Am 29. Dezember 1994 erlitt er einen Schlaganfall und starb am Neujahrstag 1995 ohne das Bewußtsein wiedererlangt zu haben. Er hinterließ eine Frau und fünf Kinder.

 

 
 

Diskografie:

  • "Watch Your Step" (1982), Rounder
  • "Happy Hour" (1986), Rounder
  • "On The Boardwalk - The Venice Beach Tapes Vol. I" (1986), Munich
  • "On The Boardwalk - The Venice Beach Tapes Vol. II" (1986), Munich
  • "I Love You, too" (1989), PT
  • "The Next Hundred Years" (1994)
 

Zum Hinternet-Weblog Zum Kalender Galerie zum Archiv Impressum