Hasenhaus

Es geht los. Bald ist Ostern. Deshalb wird es in den nächsten Wochen hier kräftig haseln und eiern. Dieses Stoffhaus hab ich letztes Jahr zu Ostern gemacht, nach ↑dieser Anleitung.

Der Stoff heißt Hasenland, den gab´s damals bei ↑Frau Tulpe.

Die Patchworkfamilie hab ich, was die Hasen betrifft, zusammenimprovisiert. Das Hühnchen gibt´s als Anleitung zum Nachnähen auf dieser wirklich göttlichen Website, die leider schon lange nicht mehr aktualisiert wird: ↑http://mollychicken.blogs.com/my_weblog/2007/04/easter_birdy_tu.html.

Das System des Hauses finde ich theoretisch genial. Tatsächlich hab ich bei all meinen Versuchen (ich hab insgesamt drei genäht) aber ein bisschen Probleme gehabt, die Seitenwände in den Rest einzunähen. Von Hand ging es besser als mit der Maschine. Laut Tutorial näht man offenbar irgendwelche massiven Wände in den Stoff ein. Ich fahre mittlerweile ganz gut damit, wenn ich Pappe in Vlies einnähe, und dann kommt der Stoff drum. Ich experimentiere noch mit Minihäusern nach demselben Schnitt aus dicken Filz, aber das ist Weihnachts Zukunftsmusik.

Ein Kommentar zu “Hasenhaus

  1. Der Trend geht ja zum Taschenhaus!

    Aber ich hätte da mal ein anderes Bastelprojekt für Frl. Katja: Wie wäre es mit einer Bühne ähnlich dem obigen Hausmodel, die mit James Last und seinem Orchester besetzt ist?
    Ich weiß, it could last longer, aber warum nicht?!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.