Refluxus (1)

Diese Sendung wurde Ihnen präsentiert…

‚Diese Sendung wurde Ihnen präsentiert von FreiÖl.‘ Es war nur ein kurzer Satz, aufgeschnappt beim Rumzappen – schnell nochmal zurück: Ein Rosamunde Pilcher Film präsentiert von FreiÖl. Kann man Film, Produkt und die gemeinsame Zielgruppe schöner subsumieren? Bislang unerreicht war für mich ‚Der Bulle von Tölz‘, präsentiert von irgendeinem Metzgerverband. Und ich dacht‘ immer, Ottfried Fischer ist Vegetarier…

Also, Schluss mit dem Naheliegenden. Dass Fußball von Brauereien präsentiert wird liegt zu sehr auf der Hand. Das ZDF ist hier mit innovativem Beispiel vorangegangen. Was kommt jetzt? Molto Fill für Nina Ruge? UHU für Jürgen Fliege, diesen klebrigen Klerikalen? Amigo-Spiele für die Bundestagsdebatte? Alle Hera Lind Filme und Specials würde ich von Palmin präsentieren lassen oder von Tupperware – die sind wenigstens dicht und man hat lebenslanges Umtauschrecht.

Wo aber ist die Botschaft bei Kleiner Feigling? Sind diese Sendungen nur alkoholisiert zu genießen? Warum ‚Feigling‘? Feige, wer trinkt? Würde aber auch wieder das Bier bei den Länderspielen erklären…(Rudi bringt uns zurück zur Apfelschorle)

In der Werbung völlig unterrepräsentiert ist das Melkfett. Dieses wunderbare Mittel hat mich durch den Zivildienst begleitet und sticht hervor durch seine vielfältigen Eigenschaften: Schmierig und geschmacklos glättet es Operationsnarben und spendet geschmeidige Feuchtigkeit bei vertrockneten Stellen. Mir fallen aus dem Stehgreif ein Haufen Moderatoren ein, die man mit Melkfett in Verbindung bringen könnte. Von Sendeformaten will ich erst gar nicht anfangen. Es klingt auch nett:
‚Diese Sendung wurde Ihnen präsentiert von Melkfett.‘ Dass da noch keiner drauf gekommen ist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.