Union Youth: The Royal Gene

Nirvana-Riffs und Alternative Rock-Gesang wie ihn der verrückte Frontmann der australischen The Vines pflegt. Das ist der Eindruck, den man beim Opener „Fruits For The Nation“ gewinnt. Union Youth sind vier deutsche Jungs, die im besten Indierock-Studio Deutschlands zu Gast waren – dem BluBox Studio in Troisdorf bei Köln.

Ihre Platte rockt nicht von ungefähr frech und frei und unbeschwert. Doch bei aller Freude, die das Album beim ersten, zweiten, ja, auch noch beim dritten Hören macht: man muss leider irgendwann feststellen, dass sich das Quartett noch nicht von seinen Vorlagen lösen kann und daher immer wieder Parallelen zu bereits Gehörtem aus den Bereichen Indierock (Nirvana, Foo Fighters) und Emo (Pale) auszumachen sind.

Union Youth: The Royal Gene
(Eastwest)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.