Alligatorvertreten

Ihr habts schon gemerkt: Zum Alligatorvertreten hab ich heuer keine Zeit. Was sich dieses faule Herrenhandgelenktäschchen aber auch ständig erholen muss… Ab und an stoße ich natürlich beim alltäglichen Surfen auf diesen und jenen Fund.

Heute etwa, wie immer pünktlich am letzten Freitag des Monats, auf des Kollegen W. Kolumne im →„Freitag“, wo er sich mit organisierter Kriminalität beschäftigt. Lesen. Bald gibt es das auch bei „kaliber .38“, wo seit wenigen Tagen immerhin zwei Rezensionen von Pieke Biermann auf LeserInnen warten. Einmal über ein Buch, in dem →„Polizistinnen erzählen“, und dann noch Ian Rankins neuen Schmöker →„Ein Rest von Schuld“ betreffend. So. Das wärs für heute mit dem Alligatorvertreten.

Ein Gedanke zu „Alligatorvertreten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.