Kalenderblatt 26. August 2023

238. Tag des Jahres

It’s amazing how unwilling most people are to admit they don’t know the answer to a question or a problem and instead charge forward on a ‚gut instinct‘ that turns out to be crap.

Stephen J. Dubner

Vor 55 Jahren erschien „Local Gentry„, das dritte Studioalbum von Bobbie Gentry.

Vor 50 Jahren feierte John D. Hancocks Sportlerdrama „Bang the Drum Slowly“ (in deutschsprachigen Landen: „Das letzte Spiel“) mit Robert De Niro, Michael Moriarty und Vincent Gardenia in den Hauptrollen feiert in New York Premiere. „it’s not so much a sports movie as a movie about those elusive subjects, male bonding and work in America. That the males play baseball and that sport is their work is what makes this the ultimate baseball movie; never before has a movie considered the game from the inside out.“ (Roger Ebert).

Vor 20 Jahren: „The Wind„, Warren Zevons zwölftes und letztes Studioalbum erscheint. Kurz nachdem er erfahren hatte, dass er unheilbar an Krebs erkrankt war hatte Zevon mit den Aufnahmen zu „the Wind“ begonnen. er stirbt zwei Wochen nach der Veröffentlichung. Posthum gibt es zwei Grammys: einmal für das „Best Contemporary Folk Album“ und für den Song „Disorder in the House“, ein Duett mit Bruce Springsteen, als „Best Rock Vocal Performance (Group or Duo)“.

Geburtstage:

280. Geburtstag von Antoine Laurent de Lavoisier, französischer Chemiker und einer der Väter der modernen Chemie. Am 8.5.1784 hingerichtet.

90. Geburtstag des deutschen Schiftstellers und Regisseur Rainer Erler („Die Delegation“, „Das blaue Palais“).

60. Geburtstag von Stephen J. Dubner, US-amerikanischer Wirtschaftsjournalist und Mitautor der „Freakonomics“-Bücher („Freakonomics: Überraschende Antworten auf alltägliche Lebensfragen“, „SuperFreakonomics – Nichts ist so wie es scheint: Über Erd-Abkühlung, patriotische Prostituierte und warum Selbstmord-Attentäter eine Lebensversicherung abschließen sollten“).

50. Geburtstag des argentinischen Filmregisseurs Andrés Muschietti („Mama“, „Es“, „Es Kapitel 2“, „The Flash“).

30. Geburtstag von Keke Palmer, US-amerikanische Schauspielerin („Nope“), Sängerin, Talkshowmoderatorin („Just Keke“).

Mehr und ausführlichere Daten zum 26. August in unserem Historischen Kalender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert