Phoenix: It’s Never Been Like That

Ach, das berühmte dritte Album. Erster Vorbote zu der erweiterten Theorie, dass es wenige Bands schaffen, über fünf Alben in Folge spannend zu bleiben. Oberflächlich betrachtet geht den sympathischen Franzosen mit „It’s Never Been Like That“ ein wenig die Luft aus.

Alles wie immer, nur irgendwie nicht mehr so frisch wie auf „Alphabetical“ (2004). Etwas genauer betrachtet sind die zehn neuen Songs aber immer noch mehr als ordentlich geworden. Ist ja nicht das erste Mal, dass man sich auch mit Gewohntem gut anfreunden kann. Wenn die Platte ein paar Mal gelaufen ist, wird sie richtig nett. Phoenix zitieren fleißig, basteln kreativ an eigenen Lösungen und kommen am Ende immer auf einprägsame Popsongs, die sperrig genug sind um nicht käsig zu sein. Und am Schluss geht die Hand doch wieder willig zur Taste und startet die erneute Wiedergabe des Albums.

Phoenix: It's Never Been Like That
Labels/Emi
VÖ: 12.5.2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.