Ballermann 6 präs. Die Weltmeister Hits 2006

Nun ist die WM vorbei und ich kann mich endlich überwinden, dieses Machwerk zu rezensieren. Das Presse-Info sagt: Rote Karte für alle Party-Muffel -Weltmeisterliche Party-Kracher zum Abfeiern!!! Das ist durchaus als Drohung zu verstehen, denn wer nicht mitfeiert, könnte ja in einen Raum gesperrt werden, in dem diese Doppel-CD komplett durchläuft – von Jürgen Drews „FC Deutschland“ bis zum Bonus Track „Der Theodor im Fussballtor“.

Neben billigstem Fussi-Pop findet sich noch fast ebenso unerträglicher (Möchtegern-) Charts-Pop. Nur eine historische Berechtigung ziert diesen Sampler: Der Song „Ten German Bombers“, intoniert von den Berliner Elektropunks Egotronic mit Unterstützung von Koks & Pillen Berlin. Kurz sorgte dieser Song für kleines mediales Aufsehen, viel ausgerichtet gegen Deutschtümelei hat er dann doch nicht, aber wieso bei Churchill wollten da music diesen Song auf ihrem Sampler haben? Und was denkt sich der Matthias Reim Fan, wenn im absichtlich billigsten Scooter-Style der Abschuss deutscher Bomber durch die Royal Air Force zwischen „Don’t Stop Me Now“ und „Mausi (Radio Version)“ gefeiert wird? Wir werden es wohl nie erfahren.

Interessierte Sammler können ab sofort auf Grabbeltischen und Flohmärkten nach diesem digitalen Vorhof zur Hölle Ausschau halten, erkennbar am knallbunten Comic-Getümmel von besoffenen idiotischen Spielern und angekleideten männlichen Fans einerseits, mit (Überraschung) Brüsten ausgestatteten, kaum bekleideten weiblichen Fans andererseits. Viel Spaß damit, aber nicht alles auf einmal anhören, das überlebt niemand.

VA: Ballermann 6 präs. Die Weltmeister Hits 2006
da music
VÖ: 2.6.2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.