Presseschau 7. September 2009

Nick Hornby schreibt im Observer über die Vorzüge von MP3-Blogs: ↑The Thrill of it all

All I know is that if you love music, and you have a curious mind, there has never been a better time to be alive.

FAZ-CD der Woche: Noisettes – Wild Young Hearts

Die Süddeutsche spricht mit Nelly Furtado über Ruhm: ↑„Natürlich steckt Ehrgeiz in mir“

Die Süddeutsche über staatlich geförderte Popmusik: ↑Rock around the Gießkanne

CNN.com über ↑The greatest guitarist you’ve never heard of (gemeint ist – natürlich – Richard Thompson)

Der Guardian erzählt die Geschichte der tschechischen Undergroundlegende Plastic People Of The Universe: ↑Children of the revolution

Goodbye Hello: ↑Beatlemania 2009

Times Online hat ↑bislang unveröffentlichte Gespräche mit John Lennon

Paul Morley stellt sich ein Welt ohne die Beatles vor: ↑Would anyone except Oasis notice the difference?

Der Observer mit einem langen Artikel über Natasha Khan aka Bat for Lashes: ↑she’s not wicked, nor kooky. And don’t tell her she’s like Tori Amos

SPEX: ↑Am Kamin mit Yo La Tengo (Teil 3)

The Independent über Paddy McAloon: ↑The return of Prefab Sprout’s elusive genius

Back to black: Nick Caveon pens, prose and rock’n’roll

Im Guardian spricht John Lydon über die nach 17 Jahren wiederverinten PIL und klagt über die Jugend von heute: ↑PiL lets me express proper emotions. Allerdings sollte man sich von einer PIL-Reunion nicht zu viel erhoffen, denn da werden zwei wichtige Elemente fehlen: ↑PiL’s sonic sorcery can’t work without Levene and Wobble

Legal Downloads:

Daytrotter-Session mit Dale Watson

Daytrotter-Session mit Adam Arcuragi

LaundoMatinee-Session mit Vandaveer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.