Billy Bragg & Wilco: Mermaid Avenue Vol. 2

Nachdem der geneigte Hörer 1998 mit Billy Bragg und Wilco schon ein Stück auf der „Mermaid Avenue“ gegangen ist, geht man jetzt einfach weiter. Die 15 Songs stammen zum Großteil aus der selben Session wie die des ersten Teils, sind aber noch einen Hauch runder geworden.

Das Zusammenspiel von Woody Guthries Texten und den britischen, bzw. amerikanischen Einflüssen von Billy Bragg und Wilco ist schlichtweg brillant. Das Songwriting ist behutsam und lässt den Zuhörer staunen, mit welcher Stilsicherheit Guthries Texte musikalisch umgesetzt werden: Beatles-Anleihen (Secrets Of The Sea), Rock´n´Roll (All Your Fascists), britischer Protest-Folk (Hot Rod Hotel) oder das geniale „Against The Law“ mit Corey Harris (Gesang und Gitarre). Nie wirklich modern, immer leicht verschroben und mit einem starken Country-Einschlag – hier ein Banjo, da eine Resonator-Gitarre – sind die Lieder der wunderbare Beweis, dass die Kombination der drei Einflüsse „Mermaid Avenue“ so besonders macht.

Laut Booklet warten noch mehr als 2000 Texte von Woody Guthrie auf ihre Vertonung. Dann mal los, Jungs, ich freu´ mich schon auf „Mermaid Avenue Volume 133“. Aber bitte nicht nur alle zwei Jahre eine CD veröffentlichen, das könnte sonst eng werden.

Billy Bragg & Wilco: Mermaid Avenue Vol. 2
(Elektra)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.