The Dance Inc.: All is lost

The Dance Inc. aus dem Hause Audiolith wollen anscheinend die Popclubs stürmen: „Catpurr“, der erste Track der neuen EP „All is lost“, ist ein stampfender Pophit mit zart-fragendem Gesang, der schon bald zwischen Depeche Mode und House die Tanzflächen füllen könnte.

Der anschließende Remix des Stückes geht es dann etwas ruhiger an, stilistisch könnte man’s vielleicht Tech-House nennen, etwas zu stoisch für meinen Geschmack. Der Titeltrack „All is lost“ stampft dann wieder vorwärts und streut ein Gitarrensample neben die Beats.

„Those who sleep on roads“ ist die schönste Überraschung der EP: Das Presseinfo liegt mit „ein melancholischer, elektrischer Chanson“ gar nicht so falsch. Ruhig, nachdenklich und jazzy mit zaghaftem Beat. Jan Elbeshausen respektabler Gesang entfaltet sich in diesem Stück zu voller Blüte.

The Dance Inc. arbeiten auf der „All ist lost“-EP inzwischen als Trio auf hohem Pop-Produktionsniveau und modernisieren dabei den 80er Dancefloor-Wavepop.


The Dance Inc.: All is lost
Audiolith Records/Broken Silence
www.audiolith.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.