Presseschau 4. August 2009

Leistungsschau der lautesten und härtesten Bands der Welt. Die taz über das Wacken-Festival: ↑Trash trifft Tradition

Kulturflatrate. Wie kann Vergütung für Kultur im Internet funktionieren? ↑Wir kriegen die Zahnpasta nicht zurück in die Tube

Hendrix und Woodstock: ↑10 Little Known Facts about the Performance That Defined the ’60s

The Quietusspricht mit Travis Elborough, dem Autor von „The Long-Player Goodbye“  über die Vergangenheit und mögliche Zukunft des Vinyl-Albums.

Und zum gleichen Thema fragt man sich im Guardian-Blog: ↑Record breaking: is the album format dead?

Und Wired: ↑The Album Is Dead, Long Live the App

The 30 million-selling purveyor of angst-ridden guitar rock now approaching its 19th year of existence. Na?Der Billboard spricht ausgiebig mit und über Pearl Jam: ↑Back To The Future.  Anlass ist das neue Album „Backspacer“, das am 20. September erscheinen soll.

Singt jetzt auch: Kaki King im Interview mit dem Boston Phoenix: ↑Song of herself.

Die Verheißung intelligenter Unterhaltung? Der Spiegel über den Rap-Feminismus der Amanda Blank: ↑Hier kommt Bad Blank!

PopMatters interviewt Kim Deal (Pixies, Breeders): ↑Feel It

Artist directinterviewt Jane´s Addiction-Frontmann Perry Farrell

Pop Candy ↑bespricht drei neue Musikbücher:

  • A Cultural History of Punk 1974-1982
  • Morrissey: The Pageant of His Bleeding Heart und
  • Precious Metal: DECIBEL Presents the Stories Behind 25 Extreme Metal Masterpieces

Legal Downloads:

Daytrotter-Session mit Daniel Johnston!!

„Suicide.mp3“, ein Vorgeschmack auf das neue Raveonettes-Album

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.