Zum Geburtstag

Rechtzeitig zum 70. Geburtstag der russischen Staatsführung haben Archäologen der Moskauer Lomonossow-Universität über eine aufsehenerregende Entdeckung berichtet, die sie bei Grabungen in der Nähe des Hafens von Sewastopol gemacht haben. Es handelt sich um den Fund einer gut erhaltenen Caesar-Büste aus dem ersten Jahrhundert v. u. Z.. Verwundert waren die Forscher, wie ähnlich der große römische Staatenlenker dem modernen russischen Menschen sieht. Weiterhin fanden sie bemerkenswert, dass ja auch Caesar einer Verschwörung sogenannter demokratischer Kräfte zum Opfer gefallen ist… Wie aus gut unterrichteter Quelle verlautbart, haben sich die Wissenschaftler direkt nach ihrer Pressekonferenz einem Freiwilligenverband angeschlossen, der zur Stunde unterwegs ins umkämpfte Donezk ist. Auf zu neuen Bewährungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.