King´s X: Please Come Home…Mr. Bulbous


King´s X gehören zu einer handvoll Bands, deren Name zum Synonym eines ganz eigenen Stils, bzw. Sounds wurde. Die Texaner wurzeln vom Beginn ihrer Karriere im harten Rock, gepaart mit unglaublich guten Harmoniegesängen. Als King´s X 1988 ihr Debüt „Out Of The Silent Planet“ veröffentlichten, waren sie mit ihrem kantigen Sound und den verschachtelten Harmonien der musikalischen Zeit weit voraus.

Seitdem klang keines der folgenden Alben wie das vorherige. Das nun erschienene achte Album bestätigt das: War der Vorgänger „Tape Head“ hart und staubtrocken produziert, stehen bei „Please Come Home …. Mr. Bulbous“ die weichen Elemente im Vordergrund.

Mit „She´s Gone Away“ und „Charlie Sheen“ sind sogar zwei erstaunlich eingängige und geradlinige Nummern drauf. Seit Gitarrist Ty „ich mach´ alles“ Tabor auch hinter den Reglern sitzt, haben sie einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Es gibt sicherlich nicht viele Bands, die vor zwölf Jahren bei 100% gestartet sind und sich seitdem permanent verändert haben, ohne Rückschritte zu akzeptieren. Respekt, mein lieber Herr Gesangsverein.

King´s X: Please Come Home…Mr. Bulbous
(Metal Blade Records)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.