Sophia: De Nachten

Ihre Schallplatten und CDs werden im Internet hoch gehandelt. Ein Zeichen dafür, dass Angebot und Nachfrage ein Ungleichgewicht ergeben. Wer Sophia und deren Vorgängerband The God Machine kennt, der wird beide abgöttisch lieben und die Tonträger wahrscheinlich nie wieder freiwillig hergeben.“De Nachten“ ist das neueste Lebenszeichen von Robin Proper-Sheppard, dem Mann, der mit seiner unverwechselbaren Stimme einen großen Anteil an der Einzigartigkeit beider Bands hat.

Die Stücke – alt wie neu – wurden im Januar im Paradiso in Amsterdam live mitgeschnitten. Wie bei seinem Krefelder Konzert in der Lutherkirche Mitte April, sorgen Streicher für das perfekt-harmonische Volumen. So kommen die melancholisch-verträumten, ja fast schon hypnotischen Lieder/Texte, die einem eine Gänsehaut nach der anderen den Rücken runtertreiben, so richtig zur Geltung und lassen einen wieder und wieder die Repeat-Taste drücken und in einer Parallelwelt verschwinden.

Sophia
De Nachten
Flower Shop/Zomba
VÖ: 15.3.2004

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.